Programm
Programm

Leichtbaulösungen durch Sandwichspritzguss von Metallersatzkunststoffen und leichten Schäumen

Das Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ) kombiniert im Zwei-Komponenten-Sandwich-Spritzguss technische Thermoplaste mit leichten Schäumen zu Leichtbauteilen mit neuartigen Eigenschaften. Auf diese Weise lässt sich das Leichtbaupotenzial flächiger tragender Bauteile gezielt steigern.

Das Verfahren eröffnet die Möglichkeit, in der Haut- und Kernschicht unterschiedliche Thermoplaste einzusetzen. Beispielsweise bieten neuartige Metallersatzkunststoffe mit sehr hohen E-Modulen das Potenzial zur Steigerung des Leichtbaueffekts insbesondere bei Biegebelastung, wenn sie als Hautschicht zum Einsatz kommen. Darüber hinaus gibt es Anwendungen, die zu einer hochwertigen bzw. lackierbaren Oberfläche für geschäumte Bauteile führen. Die Kernschicht bilden leichte Schäume aus unverstärkten technischen Thermoplasten.

Einige dieser Materialkombinationen mit ihren Anwendungsgebieten werden im Vortrag vorgestellt. Weiterhin wird darauf eingegangen, wie die stoffliche und rheologische Kompatibilität der eingesetzten Materialien gewährleistet wird. Dies ist eine Voraussetzung für eine stabile Produktion. Die Herstellung im Zwei-Komponenten-Sandwichspritzguss ist ein One-Shot-Verfahren, preiswert und großseriengeeignet.

                       

UNSERE PARTNER

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22