Programm
Programm

Signifikante Prozess- und Qualitätsverbesserungen durch den Einsatz des servo-gesteuerten Heißkanalsystems FLEXflow

Bei traditionell hydraulisch angesteuerten Nadelverschlusssystemen lässt sich zwar die Schließgeschwindigkeit der Düsen einstellen, doch die Einflussmöglichkeiten sind hinsichtlich der feinfühligen Vermeidung von Druckschlägen sehr begrenzt. Die neueste HRSflow-Entwicklung namens „FLEXflow“, eine servoelektrischen Verschlusssteuerung, erlaubt hingegen eine flexible und individuelle Regulierung der Öffnungs- bzw. Schließgeschwindigkeit wie auch des Volumenstroms für jede Heißkanaldüse.

Der so ermöglichte softe Einspritzprozess beeinflusst viele Qualitätsmerkmale des Kunststoffbauteils äußerst positiv: Schmelzfronten können gesteuert, Schließkräfte und Verzug signifikant reduziert werden. FLEXflow bietet somit einen wichtigen Beitrag, um beispielsweise Wolken in der Oberfläche und Gratbildungen effizienten zu vermeiden oder um eine ideal haftfähige Oberfläche für nachträgliches Verchromen herzustellen. Auch beim Hinterspritzen von Folien verursachen servogesteuerte Düsen weniger bis keinen Ausschuss. Einen weiteren Vorteil spielt das System auch bei Familienwerkzeugen mit differierenden Schussgewichten aus: Mit Individuell profilierten Düsen gelingt eine gleichmäßige und genaue Befüllung sowohl großer wie auch kleiner Kavitäten.

„Für viele Spritzgießer wird es immer schwieriger, angesichts zunehmend dünner werdender Wandstärken den Qualitätslevel zu halten“, erklärt Referent Stephan Berz. Hier könne laut dem Vice President HRSflow Sales die FLEXflow-Technologie helfen: „Noch nie standen uns so viele und so wirksame Tools zur Verfügung, um das Füllverhalten positiv zu beeinflussen.

UNSERE PARTNER

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22